HelpCard Einlösen

Stopp Welpenhandel!

Illegaler Welpenhandel - Welpen brauchen Ihre Hilfe!

Fast wöchentlich wird irgendwo ein Fahrzeug voll wehrloser Welpen entdeckt. Denn skrupellose Geschäftemacher – häufig in Osteuropa – vermehren Rasse- und „Modehunde“ in großem Stil, um sie auch in Deutschland oft direkt aus dem Kofferraum heraus an den Mann zu bringen. Sie missbrauchen Muttertiere als Gebärmaschinen und trennen die Welpen viel zu früh von der Mutter. Zu klein für eine schützende Impfung, oft krank und von Parasiten befallen, kommen die Hunde- und Katzenbabys mit gefälschten Papieren nach Deutschland. Für Käufer sind diese Welpen keineswegs ein Schnäppchen. Viele sterben nach dieser Tortur. Wegen der fehlenden Prägephase leiden auch die überlebenden Tiere oft an nicht wiedergutzumachenden Verhaltensauffälligkeiten.


Diese 45 Welpen (Foto) aus Tschechien kamen im Tierheim Annaberg-Buchholz unter. Dort stand der Alltag Kopf, denn die geschwächten, viel zu jungen und meist kranken Retriever, Möpse, Shi-Tzus und Zwergpudel forderten die ganze Aufmerksamkeit der Helfer. Auch das Geld wurde knapp: 45 Hunde-Mäulchen wurden viermal am Tag gefüttert. Fast wöchentlich brachte der Postbote vierstellige Tierarztrechnungen: unter den geschwächten Welpen wütete die gefährliche Infektionskrankheit Parvovirose. Einige starben. Die Welpen, die überlebten, mussten nach einigen Wochen – als sie wieder zu Kräften gekommen waren – geimpft werden.

Immer wieder geraten die uns angeschlossenen Tierheime in Notsituationen, in denen sie schnelle Hilfe und finanzielle Unterstützung brauchen. Ob bei Fällen aus illegalem Welpenhandel, wo schnell viele Tiere aufgenommen und versorgt werden müssen. Oder bei Animal Hoarding-Fällen, in der Urlaubszeit wenn viele Tiere abgegeben werden oder auch weil sie chronisch kranke Tiere aufnehmen und liebevoll versorgen. Gehandicapte Tiere oder solche, die schwierig im Umgang sind, benötigen besondere Pflege und Aufmerksamkeit. Die Pflege ihrer Schützlinge kostet die Tierheime viel Geld - Geld, das immer knapp ist, denn die meisten Vereine erhalten kaum finanzielle Unterstützung von den Kommunen. In diesen und anderen Notsituationen springt der Deutsche Tierschutzbund schnell und unbürokratisch mit einem Zuschuss aus dem Feuerwehrfonds ein. Denn anders könnten viele Tierheime die finanzielle Belastung nicht stemmen.


Ihre Spende sorgt dafür, dass unser Feuerwehrfonds immer ausreichend gefüllt ist, wenn Tierheime Hilfe brauchen. Danke!

Dient nicht für das Finanzamt. HelpCard-Spenden können nur vom Käufer steuerabzugsfähig eingesetzt werden.

Ihr persönliches Spendenzertifikat
Unterstützen Sie dieses Projekt mit Ihrer Spende. Als "Dankschön" erhalten Sie per E-Mail ein individuelles Spendenzertifikat mit Ihrem Namen. Eine Erinnerung an Ihre gute Tat!
x