HelpCard Einlösen

Ruanda: Für psychosoziale Gesundheit und gegen Gewalt

Die mentalen Gesundheitsprobleme – sehr oft als Folge des Völkermordes von 1994 – stellen ein Hauptproblem der öffentlichen Gesundheit in Ruanda dar und bremsen die Entwicklung des Landes. 29% der ruandischen Bevölkerung leiden an post-traumatischen Störungen. Psychosoziales Leid hat schwerwiegende Folgen für die Gesellschaft und führte zu einem Anstieg der Gewalt gegenüber Frauen und Kindern.

Trotz der guten Strukturierung des Gesundheitssektors gibt es nicht ausreichend Fachkräfte im Bereich der mentalen Gesundheit, um die hohe Anzahl an Hilfsbedürftigen zu unterstützen, vor allem diejenigen, die in entfernten Gebieten leben. Handicap International setzt sich daher in Ruanda für die Bereitstellung von psychosozialen Behandlungen ein und unterstützt dadurch diejenigen, die Opfer von Gewalt geworden sind.

Handicap International sorgt deshalb nicht nur medizinische, psychosoziale und juristische Unterstützung, sondern organisiert auch Interaktions- und Diskussionsgruppen sowie persönliche Gespräche für Bedürftige. Außerdem werden Fachleute für geschlechterbasierte Gewalt sensibilisiert und zu individuellen Opferbetreuung ausgebildet. Um die Probleme grundlegend anzugehen, werden zudem Präventions- und Sensibilisierungsmaßnahmen in der Bevölkerung durchgeführt und der Zugang zu Gesundheitseinrichtungen verbessert.

Ihre Spende ermöglicht es uns, psychisch kranke Personen in Ruanda weiterhin zu behandeln und zu unterstützen, damit sie möglichst wenig unter ihrem Trauma zu leiden haben!

Dient nicht für das Finanzamt. HelpCard-Spenden können nur vom Käufer steuerabzugsfähig eingesetzt werden.

Ihr persönliches Spendenzertifikat
Unterstützen Sie dieses Projekt mit Ihrer Spende. Als "Dankschön" erhalten Sie per E-Mail ein individuelles Spendenzertifikat mit Ihrem Namen. Eine Erinnerung an Ihre gute Tat!
x